Das Instituto Cervantes Frankfurt begeht die IX. Lateinamerikanische Woche

IX. Lateinamerikanische Woche auf dem Campus Westend

IX. Lateinamerikanische Woche auf dem Campus Westend

Frankfurt am Main, 18. Oktober 2018

Die neunte Lateinamerikanische Woche auf dem Campus Westend der Goethe-Universität Frankfurt wird vom 19. bis 28. Oktober 2018 von der Evangelischen Studierendengemeinde, der Katholischen Hochschulgemeinde, der Goethe-Universität, der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst sowie dem Instituto Cervantes veranstaltet.

Das Eröffnungskonzert findet am Freitag, 19. Oktober 2018, von 19.00 Uhr an im Instituto Cervantes mit dem argentinischen Gitarrenquartett „In Crescendo“ statt. Danach wird im Foyer die Ausstellung „Santo Domingo – Belleza Tropical“ mit Bildern von Juan Romero Cabrera Montas eröffnet. Im Anschluss tanzt das Nationalballett des Tourismusministeriums der Dominikanischen Republik.

Weitere Veranstaltungen im Instituto Cervantes während der neunten Lateinamerikanischen Woche:

Am Dienstag, 23. Oktober 2018, werden während des Tags der Mittelamerikanischen Länder und der Dominikanischen Republik von 15.00 bis 20.00 Uhr sieben Kurzfilme präsentiert. Um 20.30 Uhr beginnt das Konzert des mexikanischen Blechbläserquintetts „M5 Mexican Brass“.

Einen Tag später, am Mittwoch, den 24. Oktober, wird die mexikanische Mariachiband „Dos Aguilas“ von 20.00 Uhr an aufspielen. Außerdem wird die Gruppe „Yanacona“ kolumbianische Tänze präsentieren.

Am Donnerstag, den 25. Oktober 2018, steht von 20.00 Uhr eine Gala-Vorstellung des Nationalballetts des Tourismusministeriums der Dominikanischen Republik sowie der bolivianischen Tanzgruppe „Puerta del Sol“ auf dem Programm.

Am Freitag, den 26. Oktober 2018, treten von 20.30 Uhr unter dem Titel „Latinoamérica Rebelde“ die Musikgruppen „Makia“, „Mate Power“, „TransAtlantic Club Orchestra“ sowie der argentinische Solist „Protestango“ auf.

Der Eintritt ist bei allen Veranstaltungen frei.

Weitere Informationen unter: www.lateinamerika-im-westend.de

Über das Instituto Cervantes Frankfurt:

Das Instituto Cervantes wurde 1991 vom spanischen Staat mit dem Ziel gegründet, die spanische Sprache zu fördern, zu verbreiten und die Kultur Spaniens und aller spanischsprachigen Länder im Ausland bekannt zu machen.

Es existieren 87 Zentren in 44 Ländern auf fünf Kontinenten. In Deutschland gibt es weitere Cervantes-Institute in Berlin, Bremen, Hamburg und München.

Das spanische Kulturinstitut in Frankfurt residiert seit 2008 im Gebäude des ehemaligen Amerikahauses und feiert im Herbst 2018 den 10. Jahrestag der Eröffnung mit einem umfassenden Kulturprogramm.

Mehr unter: www.frankfurt.cervantes.es

Kontakt:

Instituto Cervantes Frankfurt
Frau Eva Soria Barres
Kulturreferentin
Staufenstraße 1
60323 Frankfurt am Main
Tel: 069 7137497-0
frankfurt@cervantes.es
www.frankfurt.cervantes.es

Pressekontakt:

Bergmeier Public Relations (PR)
Matthias Bergmeier M.A.
Heigenbrücker Weg 12
60599 Frankfurt am Main
info@bergmeier-pr.de
www.bergmeier-pr.de