Dommuseum Frankfurt am Main: Bea Emsbach – Human Nature

BeaFrankfurt am Main, 25. Mai 2013

Die mit dem Marielies Hess-Kunstpreis 2013 ausgezeichnete Frankfurter Künstlerin (geb. 1965) widmet ihr gesamtes Œuvre der Erforschung der menschlichen Natur, der zwischenmenschlichen Beziehungen und der gegenseitigen Abhängigkeiten.

Ihr spezifisches Medium ist die Zeichnung. Sie zeigt unter dem Motto “Human Nature” eine für das Dommuseum Frankfurt entwickelte monumentale Wandinstallation, rote lineare Tintezeichnungen und malerische Kolbenfülleraquarelle und setzt plastische Akzente mit Buchsbaumobjekten und Figuren aus PVC-Knetmasse.

Eine Kooperation der Marielies Hess-Stiftung mit dem Dommuseum Frankfurt.

Zur Ausstellung erscheint der Katalog: “Ereignisse im Schatten”.

Die Wechselausstellung kann vom 25. Mai bis 30. Juni 2013 von Dienstag bis Freitag von 10.00 bis 17.00 Uhr und Samstag, Sonntag und Feiertage von 11.00 bis 17.00 Uhr besichtigt werden.

Über das Dommuseum:

Das 1987 eröffnete Dommuseum Frankfurt am Main präsentiert sich im mittelalterlichen Kreuzgang des Kaiserdomes von St. Bartholomäus. Ein Gang durch das Museum ermöglicht Einblicke in die wechselvolle Geschichte dieser für die deutsche Geschichte bis ins 19. Jahrhundert so bedeutenden Kirche.

Die Königswahlen seit 1356 und Kaiserkrönungen seit 1562 spielen hierbei eine wichtige Rolle. Zu den herausragenden Objekten zählen neben den liturgischen Geräten und Gewändern des Domschatzes wertvolle Funde aus einem merowingischen Mädchengrab des 7. Jahrhunderts.

Kontakt:

Dommuseum Frankfurt am Main
Domplatz 1
60311 Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 13 37 61-86
info@dommuseum-frankfurt.de
http://www.dommuseum-frankfurt.de

Pressekontakt:

Bergmeier Public Relations (PR)
Matthias Bergmeier M.A.
Heigenbrücker Weg 12
60599 Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 788 09 792
info@bergmeier-pr.de
www.bergmeier-pr.de