Flamenco: „Una Noche de Tablao“ im Instituto Cervantes Frankfurt

Flamenco: „Una Noche de Tablao“ im Instituto Cervantes Frankfurt

Flamenco: „Una Noche de Tablao“ im Instituto Cervantes Frankfurt

 

Frankfurt am Main, 16. November 2018

Der spanische Perkussionist Jorge Palomo tritt mit seinem neuen Flamenco Projekt „Una Noche de Tablao“ am Freitag, 7. Dezember 2018, von 20.30 Uhr an im Instituto Cervantes Frankfurt auf.

Während der modernen Interpretation des Flamencos gibt es die wichtigsten Palos (Rhythmen) wie Soleá, Alegría, Tango und Bulería zu hören.

Unterstützt werden die Musiker von der preisgekrönten Flamencotänzerin Montserrat Suárez.

Tag: Freitag, 7. Dezember 2018
Zeit: 20.30 Uhr
Ort: Instituto Cervantes Frankfurt, Staufenstraße 1, 60323 Frankfurt am Main

Eintritt: 10 Euro Abendkasse / 8 Euro Vorverkauf  

Über das Instituto Cervantes Frankfurt:

Das Instituto Cervantes wurde 1991 vom spanischen Staat mit dem Ziel gegründet, die spanische Sprache zu fördern, zu verbreiten und die Kultur Spaniens und aller spanischsprachigen Länder im Ausland bekannt zu machen.

Es existieren 87 Zentren in 44 Ländern auf fünf Kontinenten. In Deutschland gibt es weitere Cervantes-Institute in Berlin, Bremen, Hamburg und München.

Das spanische Kulturinstitut in Frankfurt residiert seit 2008 im Gebäude des ehemaligen Amerikahauses und feiert im Herbst 2018 den 10. Jahrestag der Eröffnung mit einem umfassenden Kulturprogramm.

Mehr unter: www.frankfurt.cervantes.es

Facebook & Instagram: Instituto Cervantes Frankfurt

Pressekontakt:

Bergmeier Public Relations (PR)
Matthias Bergmeier M.A.
Heigenbrücker Weg 12
60599 Frankfurt am Main
info@bergmeier-pr.de
www.bergmeier-pr.de