Azteken und Spanier: Kunstausstellung im Instituto Cervantes Frankfurt

Kollision. Azteken Spanier 1519
Kollision. Azteken Spanier 1519

„Kollision. Azteken Spanier 1519“

Frankfurt am Main, 15. Mai 2019

Am Freitag, den 14. Juni 2019, wird um 16.30 Uhr die Kunstausstellung „Kollision. Azteken Spanier 1519“ im Instituto Cervantes Frankfurt eröffnet.

Die Posterausstellung greift in fünf Themenblöcken verschiedene Perspektiven der „Kollision“ aztekischer und spanischer Lebenswelten vor 500 Jahren auf und ist in Frankfurt bis zum 29. August 2019 zu sehen.

Im Fokus stehen Aspekte der Kultur und Religion von Azteken, Eroberern und Missionaren. Zehn Studierende des Bachelorstudiengangs „Vergleichende Kultur- und Religionswissenschaft“ der Philipps-Universität Marburg haben die Ausstellung im Rahmen eines einjährigen Lehrforschungsprojekts erarbeitet.

Während der Vernissage wird das Buch “Conquistadoren und Azteken. Cortés und die Eroberung Mexikos” vom Autor des Werkes, Prof. Stefan Rinke vom Lateinamerika-Institut der Freien Universität Berlin sowie von Prof. Karl Braun, Philipps-Universität Marburg, besprochen und vorgestellt.

Die vom Konsulat Mexikos in Frankfurt unterstützte Ausstellung ist zusätzlich bis zum 2. Juni 2019 im “Rotkehlchen” in der Waggonhalle in Marburg zu sehen.

Termin: Freitag, 14. Juni 2019 (Vernissage)
Zeit: 16.30 Uhr
Eintritt: frei
Ort: Instituto Cervantes Frankfurt, Staufenstraße 1, 60323 Frankfurt am Main

Über das Instituto Cervantes Frankfurt:

Das Instituto Cervantes wurde 1991 vom spanischen Staat mit dem Ziel gegründet, die spanische Sprache zu fördern, zu verbreiten und die Kultur Spaniens und aller spanischsprachigen Länder im Ausland bekannt zu machen.

Es existieren 87 Zentren in 44 Ländern auf fünf Kontinenten. In Deutschland gibt es weitere Cervantes-Institute in Berlin, Bremen, Hamburg und München.

Das spanische Kulturinstitut in Frankfurt residiert seit 2008 im Gebäude des ehemaligen Amerikahauses und feierte im Herbst 2018 den 10. Jahrestag der Eröffnung mit einem umfassenden Kulturprogramm.

Mehr unter: www.frankfurt.cervantes.es

Facebook & Instagram: Instituto Cervantes Frankfurt

Pressekontakt:

Bergmeier Public Relations (PR)
Matthias Bergmeier M.A.
Heigenbrücker Weg 12
60599 Frankfurt am Main
info@bergmeier-pr.de
www.bergmeier-pr.de