Podiumsdiskussion: „Katalonien – (k)ein Problem für Europa?“

 

Podiumsdiskussion: „Katalonien - (k)ein Problem für Europa?“

Podiumsdiskussion: „Katalonien – (k)ein Problem für Europa?“

Pressemitteilung

Frankfurt am Main, 12. November 2018

Das Instituto Cervantes Frankfurt veranstaltet am Freitag, 16. November 2018, von 19.00 Uhr an eine Podiumsdiskussion zum Thema:

Katalonien – (k)ein Problem für Europa?

Unter der Moderation der Journalistin Barbara Schwarzwälder diskutieren:

- Dr. Wilhelm Hofmeister, Leiter des Auslandsbüros Spanien und Portugal der Konrad Adenauer-Stiftung in Madrid

- Prof. Dr. Birgit Aschmann, Inhaberin des Lehrstuhls für Europäische Geschichte des 19. Jahrhunderts an der Humboldt-Universität zu Berlin

- Prof. Dr. Sabine Riedel, Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP), Berlin

Beleuchtet werden die Unabhängigkeitsbestrebungen der Nationalisten in der katalanischen Landesregierung sowie die Folgen für Spanien und Europa. Weiterhin soll erläutert werden, wie der katalanische Nationalismus entstanden ist, was seine Beweggründe sind und wie die Gegner und Befürworter der spanischen Einheit argumentieren.

Die Veranstaltung wird von der Bürgerbewegung Europa-Union Frankfurt und der Bürgergesellschaft Societat Civil Catalana unterstützt.

Tag: Freitag, 16. November 2018
Zeit: 19.00 Uhr
Ort:   Instituto Cervantes Frankfurt, Staufenstraße 1, 60323 Frankfurt am Main

Über das Instituto Cervantes Frankfurt:

Das Instituto Cervantes wurde 1991 vom spanischen Staat mit dem Ziel gegründet, die spanische Sprache zu fördern, zu verbreiten und die Kultur Spaniens und aller spanischsprachigen Länder im Ausland bekannt zu machen.

Es existieren 87 Zentren in 44 Ländern auf fünf Kontinenten. In Deutschland gibt es weitere Cervantes-Institute in Berlin, Bremen, Hamburg und München.

Das spanische Kulturinstitut in Frankfurt residiert seit 2008 im Gebäude des ehemaligen Amerikahauses und feiert im Herbst 2018 den 10. Jahrestag der Eröffnung mit einem umfassenden Kulturprogramm.

Mehr unter: www.frankfurt.cervantes.es

Pressekontakt:

Bergmeier Public Relations (PR)
Matthias Bergmeier M.A.
Heigenbrücker Weg 12
60599 Frankfurt am Main
info@bergmeier-pr.de
www.bergmeier-pr.de